Home > Karriere > Arbeit > ADC Digital Experience 2017: Kreative Ideen sind treibende Kraft in der digitalen Entwicklung

ADC Digital Experience 2017: Kreative Ideen sind treibende Kraft in der digitalen Entwicklung

ADC Digital Experience 2017: Kreative Ideen sind treibende Kraft in der digitalen Entwicklung - copyright: Joern Pollex / Getty Images for ADC
ADC Digital Experience 2017: Kreative Ideen sind treibende Kraft in der digitalen Entwicklung
copyright: Joern Pollex / Getty Images for ADC

Am 8. Juni 2017 wird der Factory Campus in Düsseldorf beim ADC Digital Experience 2017 Kongress zum Ziel aller Innovationstreiber und digitalen Vorreiter. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Düsseldorf veranstaltet der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. erstmals einen Kongress zu digitalen Themen und Trends. Im Fokus steht dabei, wie Kreativität die Digitalbranche entscheidend voranbringen kann.

Unter Motto „Own your World“ stellt der ADC die Frage, wie Kreativität die Digitalbranche vorantreiben kann. Viele spannenden Referenten werden innerhalb des Kongresses bei interaktiven Labs dieser Frage nachgehen, wie ein Blick in das Programm verrät. Beim anschließenden Get-together gibt es die Möglichkeit, zu netzwerken und sich mit den Game-Changern der Branche zu connecten.

Der Knotenpunkt zwischen Kreativität und Digitalisierung

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Düsseldorf entstand ein Kongressformat, welches sich neben digitalen Komponenten mit der Implementierung von Kreativität in technologische Prozesse beschäftigt, da die Digitalisierung einen bedeutungsvollen Punkt in der Wirtschaft eingenommen hat. Die Digital Experience schlägt als digitaler Fachkongress des Art Directors Club, die Brücke zwischen Technologie und Kreativität.

Denn: Wenn künftige Technologien funktionieren und optimiert werden sollen, braucht es eine Kooperation mit Kreativität. Um ein derart breites Themenspektrum abzudecken werden Speaker, national und international, aus verschiedensten Fachbereichen referieren.

Viele gute Ideen – aber leider noch mangelndes Umsetzungsvermögen

Deutschland als Nation der Denker, aber weniger der Macher – diese Ansicht vertritt Prof. Jivka Ovtcharova vom Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Wie der Ideenmodus in produktive Effektivität transformiert werden kann und wie wir immer mehr zu Bewohnern und Bewirtschaftern virtueller Welten werden, erläutert sie in ihrem Vortrag auf der Digital Experience.

Als Gründer von Nerdindustries versteht sich Mathias Keswani als Inhaber einer der ersten Innovationsagenturen. Der USP von Nerdindustries: Innovationsgeist, gepaart mit Technik-Know-how und einer „Einfach machen“-Attitude. Mit seinem Vortrag „The Art of Disruption – macht kaputt, was einen kaputt macht“ wird er das Hauptaugenmerk auf den deutschen Innovationsgeist legen.

„VR, AR und was ist eigentlich Immersion?“ – Der Vortragstitel von Nikolai Bockholt, Creative Technologist Google Zoo, reist schon weitestgehend geradlinig an, wie groß das Spektrum von neu zu definierenden Technologien des digitalen Zeitalters ist. Auf der ADC Digital Experience in Düsseldorf zeigt er, wo AR und VR bereits Branchen verändert, wo Innovationsbedarf herrscht und wie viel Entwicklungspotenzial die Zukunft trägt.

ADC Digital Experience 2017: Zwischen zukunftsweisende Tech-Trends und Digital Topics

ADC Digital Experience 2017: Zwischen zukunftsweisende Tech-Trends und Digital Topics - Photo: Thomas Niedermüller / GETTY IMAGES / ADC
ADC Digital Experience 2017: Zwischen zukunftsweisende Tech-Trends und Digital Topics
Photo: Thomas Niedermüller / GETTY IMAGES / ADC

Mit dem Digital-Kongress liefert der ADC Inspiration und zeigt internationale Beispiele digitaler, kreativer Exzellenz. Die ADC Digital Experience lädt Professionals aus Unternehmen und Agenturen, Marketeers und (potenzielle) Neugründer und Start-ups im kreativen und digitalen Umfeld ein, sich über zukunftsweisende Tech-Trends und Digital Topics auszutauschen.

Auch für Studenten und Absolventen ist die Veranstaltung eine willkommene Möglichkeit, sich über die Ansätze des digitalen Wandels zu informieren und inspirieren zu lassen. Beim Mappencheck kann das Portfolio der Nachwuchskreativen von Professionals der Branche geprüft werden und die Recruiting-Area lädt zum direkten Kontakt mit Top-Agenturen und Netzwerken ein.

ADC Labs: Frontalunterricht ade!

Im interaktiven Labs heißt es: Mitmachen und viel mitnehmen! Top-Referenten aus verschiedenen Fachrichtungen tragen vor, geben Input und lassen die Teilnehmer anschließend an bestimmten Aufgabenstellungen weiterarbeiten. So lernt es sich schließlich am besten. Die Labs sind zudem eine einmalige Plattform, um mit den Workshopleitern ins Gespräch zu kommen. Die Veranstalter bieten während der einzelnen Sessions genügend Zeit für inhaltlichen Austausch, anregende Diskussionen, die Besprechung von Best-Practice-Arbeiten und konkrete Fragen zu eigenen Projekten.

Karriere-Lounge: Zum Traumjob auf direktem Weg

  • Recruiting-Area: Unkomplizierte, persönliche Kontaktaufnahme zu Top-Agenturen und Unternehmen sowie Netzwerken mit HR-Entscheidern in lockerer Atmosphäre. In der Recruiting-Area wird eine Informationsplattform für die eigene Karriere geboten. An den Agentur-Ständen bekommen alle Interessenten von potenziellen Arbeitgebern Informationen aus erster Hand. Es bietet sich so die Möglichkeit, sich über Einstiegschancen und Karriere auszutauschen. Mit dabei sind u. a. GREY Advertising, PLAN.NET., Crossmedia und Foxbase.
  • Mappencheck: Teilnehmer können die einmalige Gelegenheit nutzen, die eigene Mappe einem renommierten Agentur- oder Hochschulvertreter zu präsentieren und direktes Feedback und Verbesserungsvorschläge einzuholen. Denn in der Kreativbranche ist ein aussagekräftiges Portfolio die Eintrittskarte für ein Vorstellungsgespräch und das persönliche Aushängeschild. Kostenlos mit Anmeldung unter ticket@adc.de.

Get-Together: Networking in entspannter Atmosphäre

Direkt im Anschluss an einen inspirierenden Tag lädt der ADC zum Netzwerken in lockerer Atmosphäre ein. Bei Food und Drinks gibt es die Möglichkeit, mit den Referenten des Kongresses, der Labs und den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen. Das Get-Together findet nach dem regulären Programm ebenfalls auf dem Factory Campus statt. Tickets gibt es einzeln oder als Kombi-Ticket mit dem Kongress.

Weitere Informationen und Tickets zum ADC Digital Experience 2017 Kongress finden Sie hier: www.adc.de/digital-experience

Auch interessant

Datenrettung 2.0: Cloud-Sicherung als erste Wahl - copyright: pixabay.com

Datenrettung 2.0: Cloud-Sicherung als erste Wahl

Das Thema Datenrettung gibt es bereits seit Beginn des Computer-Zeitalters. Doch noch setzen längst nicht alle Unternehmen auf eine Cloud-Lösung wie DRaaS.