Home > Karriere > Arbeit > Fachhochschule des Mittelstands (FHM) wächst auf 4.700 Studierende

Fachhochschule des Mittelstands (FHM) wächst auf 4.700 Studierende

Zum Studienstart 2016/2017 sind standortübergreifend mehr als 4.700 Studierende an der FHM eingeschrieben. - copyright: pixabay.com
Zum Studienstart 2016/2017 sind standortübergreifend mehr als 4.700 Studierende an der FHM eingeschrieben.
copyright: pixabay.com

Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) hat an ihren Standorten Bielefeld, Köln, Hannover, Pulheim, Schwerin, Rostock und Bamberg in der vergangenen Woche insgesamt über 1.800 neue Studierende immatrikuliert. Damit sind zum Studienstart 2016/2017 standortübergreifend mehr als 4.700 Studierende an der FHM eingeschrieben.

Die hohe Zahl der diesjährigen Studienstarter, die Ausweitung des Lehrangebots um den innovativen Studiengang B.A. Vegan Food Management sowie die immer stärkere Nachfrage der sozialen Studiengänge Soziale Arbeit & Management, Sozialpädagogik & Management sowie B.Sc. Psychologie bestätigt: Die FHM ist im Studienjahr 2016/2017 weiter auf Erfolgskurs.

Starke Nachfrage: Berufsbegleitende Studiengänge sind auf der Überholspur

Neben den klassischen Bachelor- und Masterstudiengängen im Wirtschafts- und Medienbereich verzeichnet die FHM sowohl im Fernstudium als auch im Bereich des internationalen Studienkollegs ein deutliches Wachstum. Insbesondere berufsbegleitende Studiengänge werden von Studierenden immer intensiver nachgefragt.

„Wir haben seit der Gründung im Jahr 2000 die Zahl der Studierenden kontinuierlich aufbauen können. Die Entwicklung der Hochschule zeichnet sich durch ein permanentes Wachstum aus. Innovative Studiengänge, individuelle Betreuung, exzellente Kontakte zur Wirtschaft und eine hohe Qualität in der Lehre – dies ist erfolgreich“, sagt Professor Dr. Richard Merk, Geschäftsführer der FHM.

Zwölf neue Professoren für eine optimale Betreuung und Lehre

Trotz der enormen Zuwachsraten legt die FHM größten Wert auf die Qualität der Lehre in kleinen Studiengruppen sowie eine optimale Betreuung der Studierenden. Um die Studienbedingungen zu optimieren, wurden an allen Standorten Vorbereitungen für den Studienstart getroffen. So hat sich die Fachhochschule des Mittelstands um zwölf Hochschullehrer verstärkt.

Insgesamt sorgen an der Fachhochschule 80 Professoren sowie 140 Mitarbeiter in den Fachbereichen, in wissenschaftlichen Projekten, der Verwaltung und im Studierendenservice für ein optimales Umfeld. Außerdem sind rund 240 Experten aus der Wirtschaft über Lehraufträge in die akademische Qualifikation der Studierenden integriert und tragen praxisorientierte Themen  in den Hörsaal.

Hohe Erfolgsquote: 96 Prozent der Alumini sind im Arbeitsverhältnis oder in einem weiterführenden Studium

„Die FHM ist die erste und einzige Hochschule, die von und für den Mittelstand in Deutschland gegründet wurde. Diese Mittelstandsorientierung spiegelt sich sowohl in Studium & Lehre, Forschung & Entwicklung als auch bei der fortschreitenden Internationalisierung konsequent wider. Die sehr starke Nachfrage nach unseren Studienangeboten bestärkt uns, den bisherigen Weg der FHM weiterzugehen“, sagt Professor Dr. Anne Dreier, Rektorin an der Fachhochschule für den Mittelstand.

Den Erfolg des Studienkonzepts spiegelt die aktuelle Absolventenbefragung: 96 Prozent der Alumni sind einen Monat nach Abschluss ihres Studiums entweder erfolgreich in den Job gestartet oder in einem aufbauenden Studium eingeschrieben.

Auch interessant

Kundenkarten auf dem Vormarsch – Kunden und Unternehmen profitieren - copyright: pixabay.com

Kundenkarten auf dem Vormarsch – Wie Kunden und Unternehmen profitieren

Der Umgang mit den Kunden ist ein entscheidender Faktor für Erfolg oder Misserfolg. Gerade im Einzelhandel gibt es viele Möglichkeiten, wie der Kundenkarte oder andere Boni ein Dankeschön zu reichen.