Home > Karriere > Arbeit > StartupCon 2017: Treff der Gründer- und Startup-Szene in der LANXESS arena Köln

StartupCon 2017: Treff der Gründer- und Startup-Szene in der LANXESS arena Köln

Treff der Gründerszene am 11. Oktober zu StartupCon in der Kölner LANXESS arena copyright: LANXESS arena
Treff der Gründerszene am 11. Oktober 2017 zu StartupCon in der Kölner LANXESS arena
copyright: LANXESS arena

Am 11. Oktober trfft sich die Gründer- und Startup-Szene zur StartupCon 2017 in der LANXESS arena Köln. Ziel der Gründermesse ist es, junge Unternehmen mit kreativen Ideen zu unterstützen und ihnen mit Kontakten auszuhelfen. Gründern wird im Rahmen der StartupCon 2017 Wissen, Kontakte und der Geist des Entrepreneurship vermittelt. Im Fokus steht nicht nur die Vernetzung der Startup-Szene, sondern auch das Knüpfen neuer Kooperationen und Ausbauen von Synergien aus etablierten Unternehmen und Startups.

Der TÜV Rheinland ist Partner der StartupCon 2017 in Köln und der unabhängige Prüfdienstleister präsentiert und diskutiert auf der größten Gründermesse Deutschlands Programme und Projekte rund um Innovation und Digitalisierung. Dabei wollen die Experten des weltweit tätigen Prüfunternehmens für Startups insbesondere Impulse zu aktuellen Innovationstechnologien sowie breit gefächerte Beratungsangebote zur Verfügung stellen. „Der Austausch zwischen etablierten Unternehmen und Startups ist ein Gewinn für beide Seiten. Als Kooperationspartner ist der TÜV Rheinland bereits aktiv. Wir freuen uns, bei der StartupCon diese Aktivitäten auszubauen“, so Dana Goldhammer, Global Officer Innovation & Digitalization bei TÜV Rheinland.

TÜV Rheinland als Superior Partner der StartupCon 2017

Der TÜV Rheinland ist Partner der StartupCon 2017 in Köln und der unabhängige Prüfdienstleister präsentiert und diskutiert auf der größten Gründermesse Deutschlands Programme und Projekte rund um Innovation und Digitalisierung. - copyright: pixabay.com
Der TÜV Rheinland ist Partner der StartupCon 2017 in Köln und der unabhängige Prüfdienstleister präsentiert und diskutiert auf der größten Gründermesse Deutschlands Programme und Projekte rund um Innovation und Digitalisierung.
copyright: pixabay.com

Als Partner der StartupCon diskutiert TÜV Rheinland seinerseits Entwicklungen zum digitalen Arbeitsplatz der Zukunft, Digital Learning und Internet of Things. Experten des neuen Competence Center IoT Privacy von TÜV Rheinland zeigen Lösungen rund um Datenschutz im Internet der Dinge. Hierbei geht es auch um die Frage, wann und warum sich für Startups die Zusammenarbeit mit etablierten Unternehmen wie TÜV Rheinland rechnet.

Weitere Workshops der unabhängigen Experten beschäftigen sich mit Rahmenbedingen für Market Access neuer IoT-Produkte und -Entwicklungen. Stichwort: weltweite Markteinführungen und erforderliche Zertifizierungen. „Gestern war es die Dampfmaschine, heute ist es die Digitalisierung. Die digitale Transformation trifft auch die technische Prüfwelt. Denn eine unserer Kernaufgaben ist es, Innovationen erfolgreich in den Markt zu begleiten. Damit sind wir im Prinzip fester Bestandteil der Gründerszene.“

Expertenwissen diskutieren und teilen

Expertenwissen diskutieren und teilen - copyright: StartupCon
Expertenwissen diskutieren und teilen
copyright: StartupCon

Der TÜV Rheinland nutzt die StartupCon auch, um Startups kennenzulernen und eigenes Expertenwissen als Partner der Szene zu teilen. Dazu veranstaltet TÜV Rheinland zudem einen Workshop über Bootstrapping für Startups unter dem Titel: „How to grow your business sustainably?“ Die seit 2014 etablierte StartupCon ist die ideale Plattform zum Austausch mit der Szene, denn inzwischen ist die Messe Deutschlands große Gründerkonferenz. Erwartet werden zu der Veranstaltung in der LANXESS arena mehr als 5.000 Besucher und rund 600 Aussteller.

StartupCon 2017

Die WIRTSCHAFT KÖLN ist offizieller Partner der StartupCon 2017

Auch interessant

Zurich lud zum 48h Non-Stop-Hackathon beim 2. InsurHack in Köln - copyright: helmixx.agency

48 Stunden Non-Stop-Hackathon beim 2. InsurHack in Köln

Rund 130 Hacker, Coder und Kreative aus 17 Ländern trafen sich auf Einladung der Zurich Gruppe Deutschland am vergangenen Wochenende beim 2. InsurHack im Kölner RheinEnergieSTADION.