Home > News > Top 100: Remscheider Unternehmen von Ernst Blissenbach zählt zur Innovations-Elite
Documentus

Top 100: Remscheider Unternehmen von Ernst Blissenbach zählt zur Innovations-Elite

Ehrung der Ernst Blissenbach GmbH als Innovationsführer 2018 / v. l.: Ernst Blissenbach, Ranga Yogeshwar, Arnd Blissenbach copyright: KD Busch/compamedia GmbH
Ehrung der Ernst Blissenbach GmbH als Innovationsführer 2018 / v. l.: Ernst Blissenbach, Ranga Yogeshwar, Arnd Blissenbach
copyright: KD Busch/compamedia GmbH

Dass Weltmarktführer nicht immer zwingend Großkonzerne sind, beweist die Ernst Blissenbach GmbH. Das 1974 gegründete Remscheider Mittelstandsunternehmen gehört zu den Innovationsführern 2018. Zu diesem Ergebnis kam die Analyse des wissenschaftlichen Leiters der Top 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke im Rahmen des Wettbewerbs Top 100.

Auch in diesem Jahr kürte der Wettbewerb Top 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstandes. Und das bereits zum 25. Mal. Als Mentor fungierte der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Die Preisverleihung übernahm Yogeshwar zusammen mit Prof. Dr. Franke und compamedia im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summit. Dieser fand am 29. Juni 2018 in Luwigsburg statt.

Die Ernst Blissenbach GmbH mit ihren 15 Mitarbeitern überzeugte hierbei sowohl durch ihr Innovationsklima als auch mit ihrem Innovationserfolg. Den Sprung in die Innovationselite schaffte das Unternehmen indes nach 2015 und 2017 bereits zum dritten Mal.

Das Remscheider Unternehmen verfügt über das weltweit innovativste System zur Innenentgratung längsnahtgeschweißter Rohre – ein Rohrinnenentgratungssystem mit der Ausschussquote null. Aber nicht nur auf diesem Gebiet sorgte das ausgezeichnete Unternehmen für Aufsehen. Auch bei der Weiterentwicklung des KFZ-Aufprallschutzes halfen Technologien aus dem Hause Blissenbach. Für die Zukunft ist die Ernst Blissenbach GmbH ebenfalls gut gerüstet denn sowohl in der Elektromobilität als auch in Solarkraftwerken sind mit Blissenbach-Know-how gefertigte Stahlpräzisionsrohe bzw. Wärmeaustauschrohre derzeit sehr gefragt.

Flache Hierarchien und eine Politik der kurzen Wege prägen die Ernst Blissenbach GmbH

Ernst Blissenbach ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden für sein Unternehmen. copyright: Paul Leclaire
Ernst Blissenbach ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden für sein Unternehmen.
copyright: Paul Leclaire

In einem ist sich Geschäftsführer Ernst Blissenbach sicher: “Ohne hoch spezialisierte Mitarbeiter hat ein Hightech-Unternehmen keine Zukunft. Letztendlich bilden die Menschen die entscheidende Stellschraube, ihr Können, Wissen und Wollen, aber auch das Dürfen.” Daher legt der Top-Innovator Wert auf flache Hierarchien und eine Politik der kurzen Wege. Und um neue Projekte voranzutreiben, unterhält der mittelständische Unternehmer außerdem ein unternehmenseigenes Innovation Lab. Dort arbeiten Mitarbeiter in Teams mit wechselnden Zusammenstellungen an gemeinsamen Projekten.

Neben den Auszeichnungen im Rahmen des Wettbewerb Top 100 erhielt die Ernst Blissenbach GmbH in den Jahren 2011, 2013, 2017 und 2018 bereits den IP-Preis des Huber Verlags und in 2016 zudem den Reinhard und Max Mannesmann-Innovationspreis.

Der Wettbewerb Top 100: Die comapmedia GmbH ehrt bereits seit 1993 mit dem Top 100-Siegel die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstandes. 2002 übernahm Prof. Dr. Nikolaus Franke die wissenschaftliche Leitung der Top 100. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar fungiert außerdem schon seit 2011 als Mentor.

Auch interessant

"The Ship" soll neue digitale Maßstäbe setzen und die Start-up-Szene Kölns bereichern. copyright: The Ship

“The Ship”: Bürogebäude in Köln-Ehrenfeld wird digitaler Superbau

Neben der Alten Wagenfabrik in Ehrenfeld entsteht mit "The Ship" bis Ende 2019 aktuell das wohl digitalste Bürogebäude Deutschlands für 500 Arbeitsplätze.

Send this to a friend