Home > Interviews & Portraits > Interview > Die Kraft der Stimme: Wibke Anton
Documentus

Die Kraft der Stimme: Wibke Anton

Die Kraft der Stimme: "Es geht nicht nur darum, WAS man sagt, sondern WIE man es sagt!" Credit: Wolfgang Dickopp
Die Kraft der Stimme: “Es geht nicht nur darum, WAS man sagt, sondern WIE man es sagt!”
Credit: Wolfgang Dickopp

Als klassische Sängerin versteht es Wibke Anton, Räume kraft ihrer Stimme bis in die letzten Winkel mit ihrer Präsenz zu füllen und sich beim Publikum Gehör zu verschaffen. Diese Gabe macht sie zur idealen Sparringspartnerin für Führungskräfte, wenn es beispielsweise um die Vorbereitung auf Vorträge oder Präsentationen geht. Wibke Anton ist als Coach für Firmen in ganz NRW tätig. Die Diplomsängerin und Diplom-Gesangspädagogin bietet auch Vorträge zum Thema sowie Schulungen im Bereich Kunden-, Mitarbeiter- und Konfliktgespräche an.

DIE WIRTSCHAFT: Was ist der Inhalt Ihrer Vorträge, Präsentationen und Schulungen?

Wibke Anton: Es geht mir darum, Menschen für das Thema zu begeistern. Es liegt so viel Potenzial in unserer Stimme verborgen, das oft ungenutzt bleibt. Dabei ist sie so ein tolles Werkzeug: Sie ist kostenlos und wir haben sie überall dabei.

DIE WIRTSCHAFT: Es gibt aber Menschen, die ziehen sich wegen ihrer Stimme eher zurück, auch im Business?

Wibke Anton: Die Art zu Sprechen ist veränderbar. Wir können sie trainieren wie eine Sportart. In meinen interaktiven Vorträgen und Seminaren üben wir das. Ich beziehe mein Publikum immer mit ein, denn Stimme will erfahren werden, genauso wie Haltung und Atem. Das sind die drei Grundsäulen meiner Arbeit. In vielen Rhetorik-Seminaren kommt dieser Dreiklang meines Erachtens zu kurz.

DIE WIRTSCHAFT: Was kann denn die Art zu Sprechen und die Stimme bewirken?

Wibke Anton: Auf jeden Fall eine klare und deutliche Kommunikation. Ich kann durch mein Organ Kompetenz und Authentizität ausdrücken. Das schafft dann Vertrauen beim Publikum. Es geht übrigens nicht so sehr darum, was man sagt, sondern wie man es sagt. Das ist Basis gelungener Kommunikation.

DIE WIRTSCHAFT: Können Sie uns hier ein konkretes Beispiel nennen?

Wibke Anton: Nehmen wir einen Firmenchef, der sein Unternehmen in großem Stil umstrukturieren möchte. Wir alle wissen, dass Veränderungen oft Unruhe oder Ängste in uns hervorrufen. Ein guter Chef vermittelt gerade solche Nachrichten mit ruhiger und klarer Stimme, um sein Team zu motivieren, das Neue gerne in Angriff zu nehmen. Auch bei Vorstellungsgesprächen oder Gehaltsverhandlungen kann ein klares und klangvolles Organ enorm zum Gelingen unseres Vorhabens beitragen.

Das Publikum durch die Stimme mit ins Boot holen

DIE WIRTSCHAFT: Welche Unterschiede machen Sie im Coaching von Frauen und Männern?

Wibke Anton: Frauen haben das Gen zum Storytelling. Das muss ich ihnen nicht beibringen. Frauen neigen jedoch dazu, sich im Erzählen selbst zu verlieren und nur noch mit der Aufmerksamkeit beim Publikum zu sein. Darunter kann die Haltung leiden. Oft fließt dann auch der Atem nicht mehr richtig und das Organ wird schrill. Das schafft Verunsicherung.

DIE WIRTSCHAFT: Welche Punkte stellen Sie zum Beispiel beim Sparring mit Männern in den Fokus?

Wibke Anton: Ich arbeite mit ihnen an der Beweglichkeit. Daran, dass sie mal schneller, mal langsamer reden, mehr Klang und Melodie in ihre Art zu Sprechen bringen. Männer neigen dazu, ihr Publikum nicht mit ins Boot zu holen, zu dominant und zu schnell vorzutragen. Ein bisschen mehr Storytelling und gezielte Pausen können hier sehr viel bewirken.

DIE WIRTSCHAFT: Wie kann ich die Sprechweise und die Sprache für mein Business einsetzen?

Wibke Anton: Ein guter Stimmsitz und -klang kräftigt Ihre Position. Und wenn Sie Ihr Anliegen mit einer entspannten Sprechweise und einem fließenden Atem vortragen, kann sich auch Ihr Gegenüber entspannen und Ihrer Botschaft konzentrierter zuhören. In puncto Sprache gilt: Kommen Sie schnell auf den Punkt! Wir benutzen alle zu viele Füllwörter. Das sind Zeitfresser im Business. Das gilt nicht nur für Vorträge, sondern insbesondere auch für Mitarbeiter- und Kundengespräche.

DIE WIRTSCHAFT: In welchen Branchen sind Sie beratend tätig?

Wibke Anton: Ich arbeite branchenübergreifend. Das Thema betrifft Versicherungsunternehmen genauso wie Baustoffbetriebe. In jeder Firma gibt es Meetings, Präsentationen oder Vorträge. Und auch der Kontakt zum Kunden will gepflegt werden.

DIE WIRTSCHAFT: Betrifft Ihr Coaching und die Seminare denn nur Führungskräfte?

Wibke Anton: In erster Linie kommen tatsächlich Führungskräfte, die sich auf Präsentationen oder Vorträge vorbereiten möchten. Viele sind neugierig und treten auch gerne mal aus ihrer Komfortzone heraus. Hier gebe ich dann Anregungen, die zum jeweiligen Typ passen. Gerade in meinen Einzelcoachings kann ich ganz individuell auf entsprechende Themen und Herausforderungen eingehen. Wichtig ist mir dabei Authentizität. Das Ziel ist immer, Persönlichkeit, Stimme sowie Sprache zu verbinden. Im wahrsten Sinne des Wortes, “stimmig” zu werden!

Weitere Informtionen zu Wibke Anton finden Sie unter: www.stimmig-coaching.de

Auch interessant

Erklärfilme als digitales Marketinginstrument copyright: Envato / stokkete

Erklärfilme als digitales Marketinginstrument

In Zeiten der Digitalisierung geht man auch im Marketing immer neue Wege. Wie wäre es zum Beispiel mit einem animierten Erklärvideo?

Send this to a friend