Home > Lifestyle > Zähne als Krankmacher und wie man Problemen vorbeugt
Documentus

Zähne als Krankmacher und wie man Problemen vorbeugt

Zähne als Krankmacher und wie man Problemen vorbeugt copyright: Envato / NomadSoul1
Zähne als Krankmacher und wie man Problemen vorbeugt
copyright: Envato / NomadSoul1

Für viele “Büromenschen” nichts Neues: Nacken-, Kopf,- und Rückenschmerzen. Eine falsche Körperhaltung am Schreibtisch verursacht bzw. begünstigt diese Beschwerden. Klar, dass dies meist als Ursache für Schmerzen im Bereich der Hals- und Brustwirbelsäule angesehen und entsprechend behandelt wird. Dabei können hier auch Ursachen vorliegen, die nicht so offensichtlich sind. Kranke oder geschädigte Zähne könnten auch der Grund für solche Symptome sein.

Was heute in Medizinkreisen als erwiesen gilt, ist vielen Patienten immer noch nicht bewusst. Ein geschädigtes Gebiss oder Kieferprobleme können sich auf den ganzen Organismus auswirken. So ist es durchaus möglich, dass z.B. Nackenschmerzen darauf zurückzuführen sind. Fehlstellungen des Kiefers sind ebenso eine mögliche Ursache dieser Beschwerden mit den dazugehörigen Folgeerscheinungen wie Kopfschmerzen. Aber nicht nur Nacken, Kopf und Rücken können durch Zahn- oder Kieferprobleme negativ beeinflusst werden.

Paracelsus: “An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch”

Bereits der Arzt Paracelsus wusste: "An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch". copyright: Envato / seventyfourimages
Bereits der Arzt Paracelsus wusste: “An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch”.
copyright: Envato / seventyfourimages

Schon der Arzt Paracelsus war sich darüber im Klaren, wie wichtig die Mundgesundheit für den menschlichen Körper ist. Nach wie vor gehen viele Menschen nicht oder nicht regelmäßig zum Dentisten, teils aus Angst vor der Behandlung, teils aus Angst vor den Kosten in Form von Eigenbeteiligungen. Diese lassen sich jedoch mittlerweile z. B. durch entsprechenden Schutz auffangen bzw. reduzieren. Denn: gerät die Mundflora durcheinander, z. B. durch Karies, Paradontitis etc. können entzündliche Bakterien in den Blutkreislauf gelangen. Die Erreger können dann im gesamten Körper Schaden anrichten.

Kieferfehlstellungen können unter Umständen die oben beschriebenen Beschwerden mit Nacken etc. auslösen. Eine nicht behandelte Parodontitis begünstigt z.B. Lungenentzündungen, da sich durch die Bakterien die Gefäßwände verhärten. Gelangen die Erreger in die Blase oder Prostata können auch hier Entzündungen entstehen. Auch psychische Erkrankungen können auftreten, da Bakterien auch das Gehirn angreifen können. Im schlimmsten Fall können angegriffene Kauwerkzeuge in der Folge sogar einen Schlaganfall und Herzinfarkt auslösen und somit zum Tod führen. Sollte also beim Auftreten von Krankheitsbildern keine direkte Ursache zu finden sein, macht es Sinn, einen Facharzt für Zahnmedizin zur Rate zu ziehen.

Vorbeugen durch richtige Pflege der Zähne

Vorbeugen durch richtige Pflege der Zähne copyright: Envato / maxxyustas
Vorbeugen durch richtige Pflege der Zähne
copyright: Envato / maxxyustas

Um gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die durch geschädigte oder kranke Kauwerkzeuge ausgelöst werden, vorzubeugen, ist eine ausgiebige Pflege unerlässlich. Dazu gehört in erster Linie regelmäßiges und richtiges Putzen der Kauwerkzeuge. Außerdem gehören dazu regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt und professionelle Reinigungen. Sind die Zähne erkrankt oder geschädigt, sollte die Probleme so schnell wie möglich behoben werden, bevor es zu weiteren Auswirkungen kommt. Das A und O ist jedoch, von Kindesbeinen an Wert auf eine gute und richtige Pflege zu achten, um mögliche Probleme zu verhindern bzw. gering zu halten.

Auch interessant

Gründerväter der Digitalisierung auf der DIGITAL X 2019 in Köln copyright: Deutsche Telekom

DIGITAL X 2019: Die Digitalisierungs-Szene trifft sich in Köln

Vernetzen, Ideen austauschen, voneinander lernen – das sind die Ziele der Veranstaltung DIGITAL X 2019 in den Kölner Messehallen. 20.000 Entscheider von Startups, Mittelstand, Konzernen sowie von Politik und Wissenschaft werden zum Event am 29. und 30.10.2019 erwartet.