Startseite News Werbeartikel für Unternehmen: Lohnen sie sich überhaupt noch?

Werbeartikel für Unternehmen: Lohnen sie sich überhaupt noch?

by Redaktion

Anzeige

Kalthöfer

Influencer-Marketing, TikTok, Reels und digitale Produkte – das ist der Fokus vieler Marketing-Kampagnen dieser Tage. Das hat natürlich seine Gründe. Die neuen Werbemethoden sind interessant und aufregend. Außerdem sind die Vorabinvestitionen meist sehr gering. Nahezu alle Augen richten sich auf das Internet und speziell Social Media.

Doch auf keinen Fall dürfen Unternehmer dabei vergessen, dass Werbegeschenke nicht ausgedient haben. Promotionsmaterialien zum Anfassen erfüllen weiterhin ihre Zwecke. Ob Kaffeetasse, Stoffbeutel oder Schlüsselband – die große Welt der Werbeartikel sollte dringend Priorität erhalten: Schlüsselbänder bedrucken lassen.

Das passiert bei Kunden, wenn sie ein Geschenk erhalten

Ein Grund dafür, dass viele klassische Marketing-Methoden hinter dem Digitalen zurückstecken müssen, ist die Internetaffinität vieler Menschen. Die Idee ist, dass Menschen ohnehin so viel Zeit im Internet verbringen, dass man sie doch gleich dort „abholen“ kann.

Aber der Werbegeschenk-Klassiker wirkt heute genauso gut wie früher. Daran kann auch die digitale Welt nichts ändern. Denn Studien beweisen, dass Menschen Dankbarkeit empfinden, wenn sie ein Geschenk erhalten. Ebenso wichtig ist, dass Werbebotschaften wiederholt gesehen beziehungsweise wahrgenommen werden. Ein physisches Geschenk erzeugt Dankbarkeit und somit eine positive Verbindung zum Unternehmen.

Weitere Vorteile von Werbeartikeln

Den genauen Weg eines Schlüsselbands, Kugelschreibers oder Stoffbeutels kann niemand vorhersagen. Manche Werbegeschenke landen in der hintersten Ecke oder sogar im Müll. Doch gleichzeitig werden viele Werbeartikel über Jahre hinweg genutzt. Ein Schlüsselband für den Kellerschlüssel neben der Wohnungstür wird nicht nur einmal gesehen, sondern wieder und wieder.

Nicht nur die beschenkten Kunden selbst sehen das Logo oder die Werbebotschaft. Auch Besucher, Freunde oder Kollegen können direkt oder indirekt durch ein Werbegeschenk beeinflusst werden. Da es sich häufig um kleine Gebrauchsgegenstände handelt, werden sie manchmal sogar weiterverschenkt. Gerade bei einer kreativen Gestaltung wirken Werbeartikel gut, da sie so zwischen anderen Gegenständen auffallen.

Große Auswahl und viele Optionen

Viele Online-Marketing-Kampagnen werden durchgesetzt, weil sie (scheinbar) relativ günstig zu realisieren sind. Es kann einerseits mit einem Werbebudget geplant werden, es gibt aber auch organische Optionen. So oder so müsse man sich auf das Digitale konzentrieren, um die meisten Vorteile zu erhalten.

Dafür lassen sich heutzutage nicht mehr allzu viele Argumente finden. Denn mussten Unternehmer einst in ihrer Umgebung nach Firmen für Werbeartikel suchen und sich mit einer begrenzten Auswahl an Artikeln zufrieden geben, sieht die Welt heute ganz anders aus. Online gibt es unzählige Anbieter mit einer breiten Auswahl an Werbegeschenken.

Wichtig ist dies nicht nur, um Geld zu sparen, indem Preise verglichen werden. So kann auch genau das umgesetzt werden, was man erwartet. Sollen die Werbe-Shirts neongelb sein und im Dunkeln leuchten? Möglich. Die Kaffeetasse kann je nach Temperatur des Getränks die Farbe ändern. Bunte Muster für Schlüsselbänder sind eine Option. So bekommt man genau das, was man sucht.

Probieren geht über Studieren?

Je länger man Werbeartikel nutzt, umso sicherer wird man in der Gestaltung. Die benötigten Mengen können besser eingeschätzt werden. Das Bestellen wird praktisch kinderleicht. Doch es gibt noch eine andere Möglichkeit, Werbeartikel zu finden, die zum Unternehmen passen.

So können verschiedene Produkte bestellt und getestet werden. Oftmals geben Anbieter Rabatte oder ermöglichen sogar kostenlose Probedrucke. Indem eine Auswahl an Artikeln oder Gestaltungen geordert wird, können Meinungen eingeholt werden. Dafür können natürlich die Mitarbeiter des Unternehmens genutzt werden. Aber Achtung: Ziel der Werbegeschenke sind die Kunden. Wer in einem Unternehmen arbeitet, hat vielleicht andere Bedürfnisse und schätzt somit falsch ein, was beim Kunden gut ankommt.

Also ist es besser, Meinungen von aktiven oder potentiellen Kunden einzuholen. Ob am Tresen oder Messestand – anstatt den Artikel auszugeben, wird den Kunden die Auswahl überlassen. So zeigt sich bald, welche Artikel besonders gut ankommen. Mit dieser Information im Gepäck können anschließend größere Mengen bestellt werden.

Bildquellen

You may also like

Die Wirtschaft Logo
Weis Wirtschaftsmedien GmbH
DIE WIRTSCHAFT KÖLN

Hahnenstraße 12
50667 Köln

Tel.: 0221 – 47 43 924

Allgemeine Redaktion:
info@diewirtschaft-koeln.de

Online-Redaktion:
online@diewirtschaft-koeln.de

Werbung:
werbung@diewirtschaft-koeln.de

© Copyright 2022 – DIE WIRTSCHAFT KÖLN – Weis Wirtschaftsmedien GmbH – Alle Rechte vorbehalten.