Home > News > MySchleppApp fordert klassischen Abschleppdienst heraus: Automobilclub ade?
Documentus

MySchleppApp fordert klassischen Abschleppdienst heraus: Automobilclub ade?

Die beiden Gründer von MySchleppApp: Links Frank Heck & rechts Santosh Satschdeva copyright: MySchleppApp
Die beiden Gründer von MySchleppApp: Links Frank Heck & rechts Santosh Satschdeva
copyright: MySchleppApp

Ein Szenario, das wohl jeden Autofahrer zusammenschrecken lässt: Die Fahrt endet unverhofft in einer Panne und es gilt, schnellstmöglich den nächstgelegenen Abschleppdienst ausfindig zu machen. Eine Aufgabe, die an den Nerven zehren kann. Mitglieder eines Automobilclubs, die schon einmal mit dem Auto liegen geblieben sind, wissen, dass man trotz des Jahresbeitrags bei den Abschleppdiensten oft mit langen Wartezeiten rechnen muss. Ein Problem, das Frank Heck und Santosh Satschdeva nicht unbekannt ist. Weil die beiden entschlossen waren, den traditionellen Pannendienst auf den Kopf zu stellen, war die Idee von MySchleppApp geboren. Der Abschleppdienstvermittler verspricht schnelle Pannenhilfe – ohne Jahresbeiträge, versteht sich.

Von Freunden zu Geschäftspartnern

Wie leidlich die Situation einer Autopanne sein kann, musste Santosh Satschdeva zudem am eigenen Leib erfahren. 2016 blieb der gelernte Informatiker mit seinem Auto liegen und rief unvermittelt den nächstgelegenen Abschleppdienst. Frank Heck, der zu der Zeit einen Pannendienst in Bonn besaß, schleppte den gestrandeten Kölner ab. Eine schicksalhafte Begegnung, wie sich später herausstellen sollte, die Monate später nicht nur zu einer außergewöhnlichen Freundschaft, sondern auch zu der Gründung von MySchleppApp führte.

Pannenhilfe und Abschleppdienst per App

Mit zwei Mann im STARTPLATZ Köln gestartet, machten sich die beiden Gründer kurzerhand daran, ein Vermittlungsportal für Abschlepp- und Pannendienste aufzubauen, mithilfe dessen via Standortangabe digital sowie in Echtzeit der nächstgelegene Abschleppdienst per Klick gebucht werden kann. Zahlen muss man dann nur für den tatsächlich geleisteten Service. Inzwischen kooperiert das sechsköpfige Team mit rund 800 Abschleppdienst- und Pannenhilfe-Partnern deutschlandweit – das Pannen-Netzwerk soll weiter ausgebaut werden.

Gothaer erweitert E-Bike-Schutz um Pannendienst von MySchleppApp

Manchmal kommt man ohne Abschleppdienst nicht herum. copyright: pixabay
Manchmal kommt man ohne Abschleppdienst nicht herum.
copyright: pixabay

Zu einem chancenreichen Match-Making kam es vergangenes Jahr beim Rheinland-Pitch-Sommerfinale in Düsseldorf. Dort trafen die Gothaer und das Team von MySchleppApp erstmals aufeinander. Mithilfe der MySchleppApp erweitert Gothaer seinen Service für Hausratversicherungskunden um eine E-Bike-Komponente. Was das Angebot beinhaltet? Versicherungsnehmer, die eine Hausratversicherung bei Gothaer abgeschlossen haben und mit dem E-Bike liegen bleiben, haben die Möglichkeit, den Abschleppdienst von MySchleppApp kostenfrei zu nutzen. Gothaer übernimmt dabei die Kosten für zwei Pannen oder alternativ 300 Euro pro Jahr.

„Kernpunkt unserer Strategie im Bereich der Sachversicherung ist die Transformation zum digitalen Risiko- und Servicepartner. Dabei setzen wir auch auf Kooperationen, die uns auf dem Weg unterstützen. Das Angebot von MySchleppApp kam gerade zur rechten Zeit. Wir standen kurz vor der Einführung unseres neuen Hausrat-Bausteins E-Bike-Schutz. Mit MySchleppApp haben wir einen unkomplizierten und verlässlichen Partner gefunden“, so Petra Schindler, Produktmanagerin Sachversicherung.

Weltgrößter Automobilzulieferer setzt auf MySchleppApp

Eine weitere chancenreiche Kooperation gingen die Gründer mit Bosch Mobility ein – die Bosch-Tochter verknüpft Fahrzeugtechnik mit Software-Lösungen und Dienstleistungen. So steigt Bosch in den Markt für Pannenhilfe bzw. Abschleppdienst ein und sichert Autoherstellern auf diese Weise eine Mobilitätsgarantie zu, um ihnen langfristig das komplette Leistungsspektrum anbieten zu können, welches sich diese derzeit noch bei Automobilclubs oder Versicherungen einkaufen müssen.

Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten: Das Netzwerk sowie die Technologie werden so für eine Vielzahl großer Spieler der Autobranche freigeschaltet. Davon profitieren jegliche Parteien der Wertschöpfungskette.

Weitere Informationen zu dem Unternehmen finden Sie unter: www.myschleppapp.de
startplatzDIE WIRTSCHAFT KÖLN ist offizieller Partner des STARTPLATZ – dem Start-up-Inkubator, Coworking-Space und Treffpunkt für die rheinische Gründerszene in Köln und Düsseldorf.

Gastautorin: Olga Rube

Auch interessant

Facility Management – mehr als nur ein Hausmeister copyright: pixabay.com

Facility Management: Weit mehr als nur ein Hausmeister

Wenn der Begriff Facility Management fällt, denken wohl die Meisten an einen Hausmeister. Doch was genau verbirgt sich hinter der Bezeichnung genau?

Send this to a friend