Home > Karriere > Arbeit > Kölner Bildungsmesse 2018 präsentiert sich im September mit Neuerungen
Documentus

Kölner Bildungsmesse 2018 präsentiert sich im September mit Neuerungen

Viele wichtige Informationen rund um das Thema Aus- und Weiterbildung bietet „Die Kölner Bildungsmesse“ copyright: Klaus Volt
Viele wichtige Informationen rund um das Thema Aus- und Weiterbildung bietet „Die Kölner Bildungsmesse“
copyright: Klaus Volt

Die Herausforderungen der digitalisierten Arbeitswelt, die inzwischen beim Nachsatz 4.0 angekommen ist, mit ihren Chancen, aber ebenso mit ihren Risiken stehen im Fokus der 18. Kölner Bildungsmesse Ende September im Gürzenich. Mehr als 50 Aussteller geben Antworten auf Fragen über die Arbeitswelt von morgen.

Rund um das Messe-Thema „Arbeitswelt 4.0: Chancen und Herausforderung“ wird ein umfangreiches Rahmenprogramm ausgearbeitet. Das beinhaltet Impulsvorträge, Express-Bildungsberatung sowie Karriere-Tipps. Weitere Angebote werden noch entwickelt. Ein Themenspecial/Informationsangebot bezieht sich auf den „Bildungsscheck NRW„. Interessierte können einfach nur zuhören, können an vielen Ständen aber auch aktiv gestalten.

Wer auf seinem Berufsweg die Chancen der Weiterbildung am Straßenrand liegen lässt, verliert schnell den Anschluss. In diesem Jahr rückt die Kölner Bildungsmesse das Thema Digitalisierung und Arbeitswelt 4.0 in den Mittelpunkt. Über 50 Aussteller informieren über (Weiter-)Bildungsangebote, bieten Erst- und Aufstiegsberatung und liefern konkrete Hilfe bei Finanzierung und beruflicher Veränderung.

Kölner Bildungsmesse: Fort- und Weiterbildung als Schlüssel zum Erfolg

Welche Chancen und Herausforderungen, aber auch welche Risiken sind mit der Digitalisierung verbunden? Die schöne neue Arbeitswelt 4.0 wird zu massiven Veränderungen bei Erwerbsmodellen und Biografien führen. Die Automatisierung schreitet voran. Dies gilt nicht nur für die industrielle Fertigung, sondern für fast alle Jobs in Verwaltung, Dienstleistung oder dem Handwerk. Ob Fräsen mit Internetanschluss, 3-D-Druck für Ersatzteile oder digitale Belegerfassung – Berufe werden sich grundlegend verändern. Bildung wird damit immer stärker der Schlüssel zum Erfolg.

Initiative ist also gefragt, genauso wie technisches Wissen und persönliche Kompetenzen. Und genau das bringt „Die Kölner Bildungsmesse“ am 29.09.2018 im Gürzenich auf den Punkt: Sie liefert Ideen, Impulse, Input und jede Menge direkte Kontakte. Die Besucher können sich kostenfrei und direkt über verschiedenste Bildungswege, Fördermöglichkeiten und die konkrete Karriereplanung schlaumachen.

Welcher Bildungsanbieter ist der Beste für mich? Welche Fördermittel stehen bereit? Wo gibt es eventuell Stipendien? Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben die Aussteller auf der Kölner Bildungsmesse und bieten Service und Beratung für Arbeitnehmer, Bildungssuchende, Ältere und gering Qualifizierte, Teilzeitkräfte wie auch für angehende Studenten, Existenzgründer, Selbstständige, Freiberufler und Personalverantwortliche in Unternehmen.

Eine Vielzahl an finanziellen Hilfen steht bereit

Auch bezüglich finanzieller Hilfen hält die Bildungsmesse Informationen bereit copyright: Klaus Volt
Auch bezüglich finanzieller Hilfen hält die Bildungsmesse Informationen bereit
copyright: Klaus Volt

Die entsprechenden finanziellen Hilfen sind vielfältig. Etwa die Begabtenförderung nach dualer Berufsausbildung, Weiterbildungsstipendium, den Bildungskredit, das Aufstiegsstipendium für ein Hochschulstudium sowie diverse finanzielle Förderungen, Kreditangebote der Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW und nicht zuletzt Steuertipps, um Ausgaben im Zusammenhang mit der Weiterbildung steuerlich geltend zu machen.

„Zwei Entwicklungen lassen sich bereits jetzt festhalten: Der Berufs- und Tätigkeitswandel durch die Digitalisierung wird sich beschleunigen, und der Branchenwandel hin zu mehr technologiegestützten Dienstleistungen wird weiter an Fahrt aufnehmen“, betont Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung. „Klar ist aber auch: Es gibt keine Alternative zu diesen Entwicklungen. Eine verzögerte oder gar verschleppte Umsetzung der Digitalisierung wird sich negativ auf den Wirtschaftsstandort Deutschland auswirken. Denn Deutschland würde dann weniger exportieren und müsste mehr neue Güter im Ausland nachfragen.“ Es sei, so Esser weiter, auch eine deutliche Asymmetrie im Digitalisierungsniveau der unterschiedlichen Branchen innerhalb der deutschen Wirtschaft festzustellen.

Veranstalter der Kölner Bildungsmesse sind die Agentur für Arbeit Köln, das Amt für Weiterbildung der Stadt Köln, die Handwerkskammer zu Köln, die Industrie- und Handelskammer zu Köln sowie die Qualitätsgemeinschaft Berufliche Bildung Region Köln e. V.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://die-koelner-bildungsmesse.de

Auch interessant

Jury v. l. n. r. Bernhard Ripp, stellvertretender Landrat Rhein-Erft-Kreis, Johannes Klapper, Agentur für Arbeit, Marc Büssing, Gymnasium Frechen, Prof. Dr. Beate Braun, Geschäftsführerin WFG (bis 30.04.2018), Dr.-Ing. Johannes Mandelartz, FH Aachen copyright: WFG

ScienceTube Rhein-Erft macht aus Schülern Fachkräfte: Physikunterricht im Kinosaal

Fachkräfte fallen nicht vom Himmel. ScienceTube Rhein-Erft sorgt dafür, dass aus Schülern von heute die gefragten Fachkräfte von morgen werden.

Send this to a friend