Startseite News Kölns größtes Büroprojekt

Kölns größtes Büroprojekt

by Redaktion

Anzeige

Kalthöfer

Gefeiert wurden die Meilensteine von I/D Cologne

Auch wenn die Gesamtfertigstellung von I/D Cologne erst für 2027 geplant ist, gab es schon jetzt Gründe zum Feiern. So wurden durch die Pandemie entfallene Spatenstiche, Grundsteinlegungen, Richtfeste, Fertigstellungen und Eröffnungen der ersten Bauabschnitte nachgefeiert. 60.000 Quadratmeter in dem neuen Gebäudekomplex wurden bereits vermietet.

Im I/D Cologne wurden unter dem Motto „Alles in einem neuen Licht“ wichtige Meilensteile und Erfolge des derzeit größten gewerblichen Bauprojektes der Stadt Köln gefeiert. Etwa 300 Gäste folgten der Einladung von Art-Invest Real Estate und der OSMAB Holding AG, sie trafen sich auf dem Baufeld an der Schanzenstraße unter einem großen Magic-Sky-Schirm und verfolgten das Eventprogramm. Vier der zwölf Gebäude des I/D Cologne sind bereits fertiggestellt, drei weitere Bauabschnitte werden gebaut. 90.000 Quadratmeter der insgesamt 160.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche konnten bereits realisiert werden. 2027 soll das gesamte I/D Cologne stehen.

Die Projektentwicklung des Gebäudekomplexes befindet sich ungefähr in der Halbzeit. Von den elf Bauabschnitten wurden neben dem großen verbindenden Schanzenplatz bereits vier Gebäude fertiggestellt und in Betrieb genommen: das Haus am Platz, das Patiohaus, das Moxy-Hotel und das I/D-Cologne-Parkhaus. Der Rohbau und die aufwendigen Fassaden des Loft-Hauses und Güterhauses sind bereits zu sehen, der Bau des HANGARS hat bereits begonnen. Seit dem Projektbeginn 2015 konnten bereits über 60.000 Quadratmeter vermietet werden.

7.000 Arbeitsplätze entstehen

Die Gebäude im industriellen Loft-Stil sind mit smarter, energiesparender Technik ausgestattet und verfügen über Nachhaltigkeitszertifizierungen. „Vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse gewinnt das Thema ‚Resilienz‘ zunehmend an Bedeutung. Die langfristige Widerstands-, aber auch Entwicklungsfähigkeit des Quartiers war Kern des Konzeptes von I/D Cologne. Heute feiern wir vielfältige Meilensteine, die zeigen, wie auch in anspruchsvollen Zeiten erfolgreiche, zukunftsfähige und lebendige Quartiere entstehen können – sicherlich in dieser Form aktuell einzigartig in Deutschland“, sagt Arne Hilbert, Geschäftsführer bei Art-Invest Real Estate. Im Rahmen der Feierlichkeiten am I/D Cologne gab es auch ein Gespräch mit Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs, Andreas Hoffström, Geschäftsführer von kommIT und zukünftiger Mieter, sowie Klaus-Peter Kurth, Projektleiter des Generalunternehmens Hochtief, sowie Holger Kirchhof, Vorstandsmitglied von OSMAB. „Wir schaffen insgesamt Arbeitsplätze für 7.000 Menschen. Arbeitnehmer streben heute ein berufliches Umfeld an, mit dem sie sich identifizieren können und das ihnen neben größtmöglicher Flexibilität eine ideale Work-Life-Balance verspricht. Dem Anspruch haben wir mit I/D Cologne von Anfang an Rechnung getragen – durch den gelungenen Mix aus Büro, Gastronomie, Hotel, Fitness sowie außergewöhnlichen Servicetools“, machte Kirchhof deutlich.

(Christian Esser)

Bildquellen

You may also like

Die Wirtschaft Logo
Weis Wirtschaftsmedien GmbH
DIE WIRTSCHAFT KÖLN

Hahnenstraße 12
50667 Köln

Tel.: 0221 – 47 43 924

Allgemeine Redaktion:
info@diewirtschaft-koeln.de

Online-Redaktion:
online@diewirtschaft-koeln.de

Werbung:
werbung@diewirtschaft-koeln.de

© Copyright 2022 – DIE WIRTSCHAFT KÖLN – Weis Wirtschaftsmedien GmbH – Alle Rechte vorbehalten.