Home > News > Kundenbindung durch ökologische und nachhaltige Werbegeschenke
Documentus

Kundenbindung durch ökologische und nachhaltige Werbegeschenke

Kundenbindung durch ökologische und nachhaltige Werbegeschenke copyright: Envato / AnatoliySadovskiy
Kundenbindung durch ökologische und nachhaltige Werbegeschenke
copyright: Envato / Anatoliy Sadovskiy

Nachhaltigkeit, ein Begriff, der sich mittlerweile durch alle Bereiche des Lebens zieht. Nicht zuletzt konsequenterweise auch im Bereich der Werbeartikelbranche. Immer mehr Verbraucher legen viel Wert auf umweltverträgliche und nachhaltige Produkte. Diese Botschaft wird inzwischen auch in vielen Unternehmen gehört. Und so wundert es nicht, dass diese auch bei der Anschaffung der Werbegeschenke immer mehr auf Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen, kurze Transportwege und nicht zuletzt sozial verträglicher Herstellung achten. Und die Branche der Hersteller dieser Produkte trägt dem ebenfalls Rechnung.

Give-aways sind von jeher ein Mittel der Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden. Es gibt wohl niemanden, der nicht schon einmal ein kleines Präsent erhalten hat, sei es in Form eines Kugelschreibers, Schlüsselanhängers etc. Viele Kunden achten aber auch hier immer häufiger darauf, unter welchen Umständen dieser Artikel produziert wurde bzw. aus welchem Material dieser besteht. Die derzeitige Diskussion um Plastikprodukte zeigt dies deutlich. Also nachhaltig schenken und so auf die Bedürfnisse der Verbraucher eingehen und trotzdem dem Marketinggedanken gerecht werden. Uns dafür setzen Unternehmen entsprechende Produkte ein.

Werbegeschenke aus Jute, Bambus und Papier

Werbegeschenke aus Jute, Bambus und Papier copyright: pixabay.com
Werbegeschenke aus Jute, Bambus und Papier
copyright: pixabay.com

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl ökologischer Werbegeschenke wie Notizbücher aus Recycling-Papier, Kugelschreiber aus Metall, Taschen aus Jute, d.h. klassischen Give-aways in umweltverträglichen Materialien. Aber der Kreativität sind hier wenig Grenzen gesetzt. Und der Markt wächst immer weiter.

So findet man auch Becher aus Bio-Kunststoff (PLA) oder Bambusfasern, die sogar spülmaschinengeeignet sind. Oder man verschenkt Beutel aus abwaschbarem Papier, oder ganz angesagt, eine Sonnenbrille aus Weizenstroh. Und wer eher eine etwas ungewöhnlicheres Präsent vergeben möchte, wählt z.B. eine Powerbank aus Bambus. Die Bandbreite ist groß.

Nachhaltiges Marketing

Dabei lassen sich nachhaltige und langlebige Werbegeschenke aus ökologischer und sozial verträglicher Herstellung gerade in dieser Zeit des Umbruchs für äußerst wirksame Kampagnen einsetzen. Wenn diese dann auch noch einen praktischen Nutzen haben, kann dies einen sehr positiven Effekt auf die Kundenbindung bzw. Neugewinnung haben. Dadurch kann sich das Unternehmen, sofern dies nicht nur Lippenbekenntnisse sind, einen Namen machen und damit seine Außenwirkung positiv beeinflussen.

Eins ist klar: Auch die Marketingindustrie kann und muss dazu beitragen, die Ressourcen zu schonen und den Nachhaltigkeits-Gedanken zu unterstützen. An dieser Tatsache wird kein Unternehmen mehr vorbeikommen. Und die Verbraucher bzw. Kunden sind inzwischen so sensibilisiert für das Thema Umweltschutz, dass sie genauestens beobachten werden, welche Unternehmen wie und was entsprechend umsetzen.

Auch interessant

Als Audio-Podcast produzierten Studierende der HMKW-Hochschule in Köln-Zollstock die Interviews mit den Experten. Copyright: Frank Überall

Podcast der HMKW Köln: Zwei Rheinländer gegen Korruption

Um Korruption zu bekämpfen, muss viel in Wirtschaft und Politik passieren. Hören Sie hier den Podcast der HMKW Köln mit den Interviews von Gabriele Klug und Sebastian Fiedler zu dem Thema.

Send this to a friend