Home > Finanzen & Märkte > Native Advertising: Mit innovativen Werbeformaten erfolgreich durchstarten
Documentus

Native Advertising: Mit innovativen Werbeformaten erfolgreich durchstarten

Native Advertising: Mit innovativen Werbeformaten erfolgreich durchstarten copyright: pixabay.com
Native Advertising: Mit innovativen Werbeformaten erfolgreich durchstarten
copyright: pixabay.com

Bereits im Jahr 2013 wurde vielen Werbetreibenden (Advertiser) und Herausgebern (Publishern) bewusst, dass sie sich bei ihren Online Marketing-Strategien nicht länger nur auf Bannerwerbung verlassen können. Die Mehrzahl der Internetnutzer war mittlerweile so genervt von blinkender Werbung am Rande oder auch direkt auf Webseiten, dass sie eine gewisse Bannerblindheit entwickelten oder gleich einen Adblocker installierten. Als Resultat sanken die Einnahmen der Publisher, da Werbetreibende nicht mehr für unwirksame Formate zahlen wollten. Als Alternative kam ab 2013 in Deutschland Native Advertising auf den Markt, was zu dieser Zeit in den USA bereits ein etabliertes Werbeformat war.

Native Advertising: Junges Werbeformat mit viel Potenzial

Coskun Tuna, Geschäftsführer von Seeding Alliance: "Native Advertising befindet sich auf der Überholspur und wird in wenigen Jahren den klassischen Display-Ads den Rang ablaufen." copyright: Seeding Alliance
Coskun Tuna, Geschäftsführer von Seeding Alliance: „Native Advertising befindet sich auf der Überholspur und wird in wenigen Jahren den klassischen Display-Ads den Rang ablaufen.“
copyright: Seeding Alliance

Eine Betrachtung der Geschäftszahlen der Seeding Alliance GmbH, einer der führenden Entwickler und Vermarkter von Native Advertising mit Sitz im Kölner Süden, zeigt die Entwicklungen des Formats in Deutschland anschaulich. Im Jahr 2013 startete das Unternehmen die Vermarktung und Entwicklung von Native Advertising. Nach ersten erfolgreichen Testkampagnen probierten immer mehr Unternehmen in Deutschland Native Advertising aus, sodass das Werbeformat vor allem 2016 zum Buzzword und beliebten Thema zahlreicher Online Marketing-Konferenzen wurde.

Dieser Boom spiegelt sich auch in den Reichweiten des Unternehmens wider, die konstant steigen, da immer mehr Verlage und Werbetreibende Native Advertising in ihre Vermarktung integrieren. In der Zwischenzeit hat sich der Hype beruhigt, die Beliebtheit hat aber keinesfalls abgenommen. „Am Anfang mussten wir viel Überzeugungsarbeit leisten und einige Rückschläge einstecken, denn unter den Advertisern und Publishern herrschte noch viel Skepsis gegenüber dem neuen Werbeformat“, so Coskun Tuna, einer der Geschäftsführer der Seeding Alliance.

Seit März 2017 hat sich der Kölner Außenwerber und Deutschlands größter Digitalvermarkter Ströer die Mehrheit an Seeding Alliance gesichert. Mit 68 Millionen Unique Visits (Stand Juli 2017) ist das Unternehmen der größte unabhängige Native Advertising-Vermarkter in Deutschland. Obwohl sich Native Advertising im Marketing-Mix von deutschen Unternehmen etabliert hat, ist es dennoch ein ziemlich junges Werbeformat und bietet hierzulande viel Potential für Innovationen und Fragen.

Trendradar Native Ads Camp

Um Zielgruppen zu erreichen, mit einem Produkt oder einer Dienstleistung zu überzeugen und Conversions zu erzielen, genügt es schon lange nicht mehr, Banner zu buchen und auf sein Glück zu hoffen. Um sich gegen Mitbewerber und aus der Masse an verfügbaren Inhalten durchzusetzen, müssen sich Publisher immer eindringlicher mit ihrer Content-Strategie auseinandersetzen. Hochwertiges und kreatives Storytelling ist oft ein Bestandteil davon.

Genau hier setzt seit 2016 das Native Ads Camp in Köln an. Bei der Tageskonferenz rund um das Thema Native Advertising am 19.04.2018 im Kölner Cinenova kommen Werbetreibende, Verleger, Agenturmitarbeiter und Vermarkter aus der Online Marketing-Szene zusammen, um sich über das Werbeformat zu informieren und zu diskutieren.

Branchenexperten geben Ein- und Ausblicke in das Marketing der Zukunft

Auf der diesjährigen Veranstaltung informieren verschiedene Experten im Kölner Cinenova, wie Werbung durch Native Advertising die höchstmögliche Relevanz erzielen kann. Auf der Konferenz werden dazu anschaulich erfolgreiche Cases und Strategien präsentiert. Auch wird es verschiedene Q&A-Runden und Podiumsdiskussionen geben, wo sich die Teilnehmer austauschen können.

Native Ads Camp

Die Wirtschaft Köln ist offizieller Medienpartner des Native Ads Camp.

Native Advertising ist die skalierbare Distribution von werblich gekennzeichnetem Content, der individualisiert in Form, Funktion und Optik in themen- und zielgruppenrelevanten Medien den Rezipienten geräteübergreifend erreicht, teilbar in sozialen Netzwerken ist und detailliertes Monitoring ermöglicht.

Auch interessant

Ernst Blissenbach im Gesräch mit DIE WIRTSCHAFT KÖLN. copyright: Paul Leclaire

Interview mit Ernst Blissenbach: Symbolfigur der Generation Free-Ager

Im Gespräch mit DIE WIRTSCHAFT verrät uns Weltmarktführer Ernst Blissenbach aus Remscheid, warum Erfolg nichts mit Jugend zu tun hat, sondern mit Mut, Visionen und Innovationen, die Märkte gestalten und stabilisieren.

Send this to a friend