Startseite News Weihnachtseinkäufe – Black-Friday

Weihnachtseinkäufe – Black-Friday

by Redaktion

Anzeige

Kalthöfer

Die Weihnachtseinkauf-Saison ist in vollem Gange und die Einkaufszentren sind überfüllt. Menschenmassen drängeln sich um diese Plätze und kämpfen darum, als Erstes die besten Angebote zu ergattern. Dieses Gedränge ist den meisten zu viel. Tatsächlich gibt es Analysen, laut denen man erwartet, dass das Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr 5,7 Milliarden Euro erreichen wird. Ein Anstieg um 1 Milliarde Euro im Vergleich zum letzten Jahr. Dieser Anstieg der Ausgaben ist hauptsächlich auf die unsicheren wirtschaftlichen Bedingungen zurückzuführen, mit denen wir derzeit konfrontiert sind.

Schaltet man einfach den Computer ein und bestellt, was man braucht. Ohne das Haus verlassen zu müssen. Noch besser ist es dann, wenn man auf Angebote und Rabatte zurückgreifen kann. Aus diesem Grund planen viele Menschen ihre Weihnachtseinkäufe weit im Voraus an Black-Friday und Cyber-Monday. Was diese Tage so attraktiv gestaltet, wann sie sind und was in diesem Jahr anders sein könnte, als in den letzten Jahren. Darum geht es in diesem Artikel.

Prognosen zum Weihnachtsgeschäft 2022

Black Friday und Cyber Monday sind zwei der beliebtesten Einkaufstage in der Vorweihnachtszeit. An diesen Tagen gibt es tolle Angebote für eine Vielzahl von Artikeln, von Kleidung bis hin zu Elektronik. Wer also auf der Suche nach tollen Angeboten für Weihnachtsgeschenke ist, sollte sich den Black Friday und Cyber Monday 2022 nicht entgehen lassen!

Black Friday, woher kommt das?

Der Schwarze Freitag ist in den Vereinigten Staaten schon seit vielen Jahren eine Einkaufs-Tradition. Die Veranstaltung wurde ins Leben gerufen, um die Menschen dazu zu bringen, am Tag nach Thanksgiving einzukaufen. Dieser Tag wurde als der größte Einkaufstag des Jahres angesehen. Die Einzelhändler boten tolle Angebote und Rabatte an, um die Leute in ihre Geschäfte zu locken.

Seit wann gibt es das?

Die Tradition hat sich inzwischen auf andere Länder ausgeweitet. In Deutschland gibt es den Black-Friday seit 2012. Auch andere Länder, wie das Vereinigte Königreich, beteiligen sich an diesem Shopping-Event.

Was ursprünglich für den Einzelhandel gedacht war, findet heute vorzugsweise online statt

Ursprünglich diente der Schwarze Freitag dem Einzelhändler dazu, überschüssige Lagerbestände loszuwerden. Mit massiven Preisnachlässen versuchte man noch vor der Weihnachtssaison, Gewinne zu erzielen. In Deutschland nutzen die Kunden diese Aktionstage jedoch in erster Linie als Gelegenheit, um online einzukaufen. Für 94 Prozent aller Befragten ist Black Friday ein virtuelles Ereignis, so eine Umfrage der Vergleichsplattform Idealo. Aber auch der Handel bietet an diesen Tagen saftige Rabatte.

Wann findet er statt?

In diesem Jahr fällt der Black Friday auf den 25. November 2022 und damit zum zehnten Mal auf einen Aktionstag im deutschen Einzelhandel. Im Jahr 2023 fällt der Black Friday auf den 24. November.

Cyber-Monday, was ist das?

Der Cyber- Monday ist eine neuere Tradition, die im Jahr 2005 begann. Es handelt sich um den Montag nach dem Schwarzen Freitag, an dem Online-Händler ihre besten Angebote machen.

Wann findet er statt?

2022 fällt der Cyber-Monday auf den 28. November.

Was ist dieses Jahr anders am Black-Friday als sonst?

Im letzten Jahr hatten 64 Prozent der Deutschen geplant, ihre Einkäufe online zu tätigen. Wovon 50 Prozent die Shopping-Events nicht für die Weihnachtseinkäufe nutzen wollten. Einerseits gehen die Analysen für dieses Jahr davon aus, dass dieses Shopping-Event einen massiven Einbruch erleben kann. Da die Menschen aufgrund steigender Preise im Ganzen weniger ausgeben können. Andererseits sagen die Analysten von Deloitte voraus, dass die Ausgaben in diesem Jahr höher sein werden, da die Käufer die Vorteile von Angeboten und Aktionen nutzen werden. Deloitte geht sogar davon aus, dass der Umsatz am Cyber Monday zum ersten Mal die Marke von 9 Milliarden Dollar übersteigen könnte.

You may also like

Die Wirtschaft Logo
Weis Wirtschaftsmedien GmbH
DIE WIRTSCHAFT KÖLN

Hahnenstraße 12
50667 Köln

Tel.: 0221 – 47 43 924

Allgemeine Redaktion:
info@diewirtschaft-koeln.de

Online-Redaktion:
online@diewirtschaft-koeln.de

Werbung:
werbung@diewirtschaft-koeln.de

© Copyright 2022 – DIE WIRTSCHAFT KÖLN – Weis Wirtschaftsmedien GmbH – Alle Rechte vorbehalten.