Startseite Unternehmen Wie kann ein wirksames Change Management beim Wechsel zu SAP S/4HANA helfen?

Wie kann ein wirksames Change Management beim Wechsel zu SAP S/4HANA helfen?

Veränderung bedeutet Chancen, die zu mehr Erfolg und Umsatzsteigerung führen können.

by Redaktion

Veränderungen sind gut für jedes Unternehmen – so lautet zumindest die gängige Devise in den meisten Firmen. Veränderung bedeutet Chancen und Chancen können zu mehr Erfolg und Umsatzsteigerung führen. Deshalb werden Neuerungen nicht nur angenommen, sondern teilweise aktiv vorangetrieben.

Aber es ist nicht alles Gold, was glänzt. Denn Veränderung nur anzukündigen und dann zu hoffen, dass sie von allein zu Erfolg führt, ist gefährlich. Stattdessen muss Wandel gestaltet werden. Anhand der ERP-Lösungen von SAP lässt sich dies gut festmachen. Denn nicht alle Unternehmen sind aktuell bereit, die Umstellung auf S/4HANA mitzumachen und erfolgreich zu gestalten.

Wechsel zu S/4HANA: Deshalb ist er so wichtig

Softwaresysteme sind das Rückgrat vieler Geschäftsmodelle. Ohne ERP-Lösungen (Enterprise Resource Planning) würden Prozesse viel langsamer und umständlicher ablaufen. Das Bereitstellen idealer Lösungen hat SAP wiederum zu einem Marktführer gemacht. Und Marktführer treiben Innovation voran und geben die Richtung vor.

So ist das auch mit S/4HANA. Nach und nach wird der Support für R/3 und ECC eingestellt, um die neue ERP-Software zu integrieren. Das zwingt Unternehmen zum Handeln – ist aber auch eine Chance. Zu den Vorteilen gehört ein verbessertes User Interface, während gleichzeitig eine Komplexitätsreduktion für das interne IT-System möglich wird.

Anzeige

Koelnmesse

Damit aber nicht genug. Der Speicher-Bedarf wird reduziert, was sich natürlich auf die Kosten auswirkt. Dank Zugriff auf die HANA-Datenbank wird die Leistung gesteigert. All das kombiniert SAP zunehmend mit künstlicher Intelligenz, die Arbeitsprozesse nur noch weiter optimieren soll. Aber: Um die Vorteile von S/4HANA genießen zu können, muss erst einmal umgestellt werden.

Change Management: Umstellung proaktiv angehen

Die Umstellung auf S/4HANA sollte lieber heute als morgen vorgenommen werden.

Viele Unternehmen werden darauf angewiesen sein, SAP S/4HANA Change Management in Anspruch zu nehmen. Denn obwohl R/3 und ECC von SAP noch eine Weile unterstützt werden, sollte die Umstellung lieber heute als morgen vorgenommen werden. Zum einen natürlich, um die Vorteile von S/4HANA früher nutzen zu können. Zum anderen aber auch, um proaktiv zu gestalten.

Denn je größer das Unternehmen, desto heftiger ist eine Systemumstellung zu spüren. Und S/4HANA wird sich für viele Mitarbeiter wie ein großer Umbruch anfühlen. In den meisten IT-Abteilungen wird die Notwendigkeit sicherlich erkannt werden – aber ERP-Lösungen betreffen nicht ausschließlich IT-Abteilungen. Stattdessen werden nahezu alle Prozesse in einem Unternehmen direkt oder indirekt berührt.

Change Management kann die Bedeutung von S/4HANA in alle Unternehmensbereiche tragen. Anschließend müssen alle noch so kleinen und großen Firmenkomponenten lernen, mit der neuen Software umzugehen. Mitarbeiter damit allein zu lassen, hat viele potentielle Probleme. Zum einen verlangsamen sich Arbeitsprozesse. Gleichzeitig kann aber auch Unzufriedenheit aufkommen. Im schlimmsten Fall können Prozesse gestoppt oder unterbrochen werden, wenn nicht alle im Unternehmen die Vorteile von S/4HANA erkennen und lernen, mit den Neuerungen zu arbeiten.

Lernbereitschaft: Gutes Change Management wirkt langfristig

Beim Change Management kommen externe Experten in eine Firma. Das ist extrem wichtig, um Betriebsblindheit zu vermeiden. So angenehm Vertrauen und ein freundschaftliches Verhältnis im Arbeitsalltag sind, sie können Veränderung auch blockieren oder erschweren. Change Management Experten haben dieses Problem natürlich nicht.

Sie schauen sich das Unternehmen genau an, um mögliche Probleme mit einem Change Prozess rechtzeitig zu erkennen. Das betrifft sowohl die Mitarbeiter, die aktiv mit S/4HANA arbeiten werden, als auch Führungspersonal und Stakeholder. Nur durch eine umfassende Analyse kann anschließend ein wirksames Change Netzwerk aufgebaut werden. Dies ist wichtig, weil Veränderung nicht über Nacht geschieht.

Bei global agierenden und großen Unternehmen kann ein Veränderungsprozess Jahre in Anspruch nehmen. Das bietet auch jahrelanges Konfliktpotential, wenn Change von Führungskräften und Stakeholdern nicht als Chance, sondern als Laster verstanden wird. Change Management nimmt diese Problemfelder rechtzeitig in Angriff und kann somit auch eine Unternehmensphilosophie unterstützen, die auf Digitalisierung und Fortschritt als Chance setzt.

 

Bildquellen

Weitere spannende Beiträge

Die Wirtschaft Logo
Weis Wirtschaftsmedien GmbH
DIE WIRTSCHAFT KÖLN

Hahnenstraße 12
50667 Köln

Tel.: 0221 – 47 43 924

Allgemeine Redaktion:
info@diewirtschaft-koeln.de

Online-Redaktion:
online@diewirtschaft-koeln.de

Werbung:
werbung@diewirtschaft-koeln.de

Latest Articles

© Copyright 2022 – DIE WIRTSCHAFT KÖLN – Weis Wirtschaftsmedien GmbH – Alle Rechte vorbehalten.