Home > News > Oberbürgermeisterin Henriette Reker tauscht sich mit Kölner Startups aus
Documentus

Oberbürgermeisterin Henriette Reker tauscht sich mit Kölner Startups aus

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker besuchte verschiedene Startups. copyright: KölnBusiness / Marie-Astrid Reinartz
Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker besuchte verschiedene Startups.
copyright: KölnBusiness / Marie-Astrid Reinartz

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat in dieser Woche gemeinsam mit Dr. Manfred Janssen, dem Geschäftsführer der neu gegründeten KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH, fünf Startups besucht, die ihre Branche in puncto Digitalisierung voranbringen. Nach dem Ende der Unternehmensbesuche ziehen beide ein positives Fazit: “Köln beheimatet eine Vielzahl innovativer Start-ups und Ausgründungen, die zeigen, dass der Wirtschaftsstandort in Zeiten der Digitalisierung enormes Potenzial hat.” Dr. Janssen ergänzt: “Die Unternehmensbesuche haben mir einen direkten Einblick in die konkreten Bedürfnisse der Kölner Wirtschaft ermöglicht. Darauf aufbauend kann KölnBusiness in den nächsten Monaten mit ihrer Unterstützung genau da ansetzen, wo akuter Handlungsbedarf besteht.”

Henriette Reker: “Köln ist ein boomender Standort für Startups!”

Henriette Reker: "Köln ist ein boomender Standort für Startups!" copyright: Alex Weis / DIE WIRTSCHAFT KÖLN
Henriette Reker: “Köln ist ein boomender Standort für Startups!”
copyright: Alex Weis / DIE WIRTSCHAFT KÖLN

“Ich konnte in dieser Woche viel über die neuesten Technologien sowie moderne und agile Arbeitsweisen lernen. Auch bin ich beeindruckt, mit welcher Kreativität die besuchten Teams ihre Geschäftsideen entwickeln und ausbauen. Gemeinsam mit KölnBusiness werden wir als Verwaltung alles daran setzen, die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft in Köln weiter zu optimieren. Die Organisationsform als GmbH ermöglicht hierbei das notwendige Maß an Flexibilität”, so Henriette Reker.

Die Gespräche mit den einzelnen Startups und Jungunternehmen haben unterstrichen, dass Köln ein attraktiver Startup-Standort ist, der internationale Strahlkraft besitzt. Doch wo viele Firmen sich wohlfühlen und wachsen, braucht es oft auch mehr Platz. Daher wird KölnBusiness zukünftig mehrere der besuchten Unternehmen dabei unterstützen, hier geeignete Lösungen zu finden.

Ein weiteres Problem, mit dem viele Kölner Digitalunternehmen zu kämpfen haben, ist der Fachkräftemangel – vor allem im IT-Bereich. Deshalb werden die Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Dr. Manfred Janssen durch eine enge Zusammenarbeit mit den Kölner Hochschulen noch intensiver um eine Unterstützung bei der Anwerbung von IT-Experten aus dem außereuropäischen Ausland werben.

Oberbürgermeisterin besuchte Startups in Köln

Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat gemeinsam mit Dr. Manfred Janssen, dem Geschäftsführer der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH, fünf Startups in Köln besucht. copyright: KölnBusiness / Marie-Astrid Reinartz
Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat gemeinsam mit Dr. Manfred Janssen, dem Geschäftsführer der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH, fünf Startups in Köln besucht.
copyright: KölnBusiness / Marie-Astrid Reinartz

Zu den jungen Digitalunternehmen, welche die Kölner Oberbürgermeisterin und der Geschäftsführer der Kölner Wirtschaftsförderung von Dienstag, 13. August, bis Donnerstag, 15. August 2019, besucht haben, gehören folgende Startups:

RIMASYS GmbH

Das Start-up RIMASYS GmbH ist der weltweit einzige Hersteller von realitätsnahen Modellen von Knochenbrüchen für die Aus- und Weiterbildung von Chirurgen. Möglich ist das dank virtueller Realität und modernster 3D-Drucker.

REWE Digital GmbH

Das junge Unternehmen REWE Digital GmbH bündelt alle strategischen Online-Aktivitäten der REWE Group. Es digitalisiert den deutschen Lebensmittelhandel und entwickelt den “Warenkorb von morgen”.

CheMondis GmbH

Die 2018 von LANXESS gegründete Firma betreibt eine neue globale B2B-Handelsplattform für chemische Produkte. Derzeit ist CheMondis der größte und am schnellsten wachsende Online-Marktplatz dieser Art in Europa.

m.Doc GmbH

Das Start-up m.Doc GmbH schafft mit seinen digitalen Lösungen Schnittstellen in der Gesundheitsbranche, die den Krankenhausaufenthalt für Patienten komfortabler gestalten und den Kliniken bei der Optimierung ihrer Prozesse helfen.

Eurowings Digital GmbH

Mit der Ausgründung bündelt die Lufthansa-Tochter sämtliche ihrer digitalen Aktivitäten. Ziel der Eurowings Digital GmbH ist es, einen Online-Reisebegleiter zu schaffen, der Kunden in allen Aspekten der Vorbereitung und Planung unterstützt.

START-UP-HOTSPOT KÖLN – Nur ein Trend? Gegründet wird in Köln schon seit über 2.000 Jahren

Auch interessant

Die Kraft der Stimme: "Es geht nicht nur darum, WAS man sagt, sondern WIE man es sagt!" Credit: Wolfgang Dickopp

Die Kraft der Stimme: Wibke Anton

Wiebke Anton ist als Stimm- und Sprechcoach für Firmen in ganz NRW tätig und unterstützt unter anderem Führungskräfte bei der Vorbereitung auf z. B. Vorträge oder Präsentationen.

Send this to a friend